Home2021-08-17T13:12:29+02:00

Geburtshaus am Raseweg

Schön, dass du da bist.

Das Geburtshaus

GEBÄREN AN EINEM WOHLFÜHLORT

Keine Schwangerschaft gleicht der anderen.

Jede werdende Mutter empfindet anders, geht mit unterschiedlichen Voraussetzungen, Wünschen oder auch Sorgen durch die Schwangerschaft

und verdient daher eine individuelle und einfühlsame Begleitung in dieser aufregenden Zeit.

Wir Hebammen des Geburtshauses am Raseweg stehen Dir von der Feststellung der Schwangerschaft an mit Rat, Tat und Erfahrung zur Seite.

Liebevoll

und individuell betreut

Bei der Vorsorge hast Du als werdende Mutter die Wahl, ob Du die Vorsorgeuntersuchungen bei Deinem Gynäkologen, Deiner Hebamme oder im Wechsel zwischen Arzt und Hebamme wahrnehmen möchtest.

Auch wir stellen selbstverständlich einen Mutterpass aus und richten uns bei der Schwangerschaftsvorsorge nach den geltenden Mutterschaftsrichtlinien.
Das heißt, wir ertasten die Lage und Größe der Gebärmutter und später die des Kindes, hören nach den Herztönen des Babys, messen den Bauchumfang und den Blutdruck, untersuchen den Urin auf schwangerschaftsbedingte Veränderungen, führen notwendige Blutentnahmen durch, machen Abstriche und halten Dein Gewicht im Mutterpass fest.

Neben diesen Daten ist für uns aber das Wichtigste, dass immer Zeit ist, um all die Fragen zu klären, die werdenden Eltern unter den Nägeln brennen, um Sorgen aus dem Weg zu räumen und Schwangerschaftsbeschwerden nach Möglichkeit zu lindern.

In persönlichen und individuell an eure Bedürfnisse, Wünsche und eventuell Ängste angepassten Gesprächen stehen wir Euch bei Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt mit all unserem Hebammenwissen zur Seite.

Und danach…

achtsam und stärkend

Die Tage und ersten Wochen nach der Geburt, das Wochenbett, sind eine besondere Zeit.
Große Gefühle, neue Erfahrungen und unterschiedlichste Fragen tauchen auf, in denen wir euch bestmöglich begleiten und beraten möchten.

In den ersten zehn Tagen nach der Geburt kann euch eure Hebamme bei Bedarf täglich zuhause besuchen – sollten größere Probleme auftauchen, auch zweimal täglich.

Bei diesen Besuchen herrscht eine familiäre und entspannte Atmosphäre. Zwar wird gemessen und gewogen, und auch die Blutentnahme für das Neugeborenen-Screening am dritten Lebenstag können wir durchführen, die Besuche bieten daneben aber vor allem Raum für Gespräche über alles, was ihr wissen müsst, um euren eigenen Weg als Familie zu finden.

Nach den ersten zehn Tagen bleiben uns noch 16 weitere Termine bis zum Ende der zwölften Lebenswoche.
Bei den Wochenbettbesuchen besprechen wir das Stillen, die Entwicklung des Kindes und eventuelle Beschwerden.
Wir baden, wiegen und messen euer Baby und geben nützliche Tipps zur Pflege von Mutter und Kind.

Auch über den Zeitraum der Wochenbettbetreuung hinaus könnt Ihr euch immer mit Fragen und Sorgen zum Thema Stillen und Säuglingsernährung an eure Hebamme wenden.

Aktuell

aus dem Geburtshaus

Einschränkungen während der Covid19-Pandemie

Wir können auch während der aktuellen Corona-Pandemie für Euch dasein und Euch vor, während und nach der Geburt unterstützen. Auch die Väter dürfen selbstverständlich bei der Geburt dabei sein.

Natürlich gibt es auch bei uns ein Hygienekonzept um der derzeitigen Situation Rechnung zu tragen.

Seit kurzem dürfen wir wieder Kurse und Workshops anbieten! Schaut auf unserer Kursseite vorbei und meldet Euch gerne an. Wir freuen uns auf Euch.

Blog

Erfahrungen | Gedanken | Wissenswertes

Leitlinie S3

8. Juni 2021|

S3 Leitlinie zur Geburt am Termin Die S3 Leitlinie wurde nach fünfjähriger Erarbeitung, durch [Weiterlesen]

Covid-19 Impfung

20. November 2020|

Covid-19 Impfung in Schwangerschaft und Stillzeit   Eine Studie der CDC (US-amerikanische Behörde für [Weiterlesen]

Nach oben